Hospizgruppe Salem e.V.

Was wir tun können

Wir begleiten schwerkranke und sterbende Menschen unabhängig von Alter, Krankheit, Religion und Staatsangehörigkeit in ihren letzten Jahren, Monaten, Wochen oder Tagen.
 

Wir besuchen sie in ihrer gewohnten Umgebung – zu Hause, im Pflegeheim oder auch im Krankenhaus.

Wir nehmen am Leben der Schwerstkranken und Sterbenden teil und bemühen uns, auf deren Wünsche und Bedürfnisse einzugehen.

Wir kommen zum Gespräch, zum Zuhören, zum Dasein, zum Vorlesen, zum miteinander Musikhören, zum Beten, zum Schweigen, um eine Hand zu halten, …

Wir kommen, wenn Sie sich einsam, alleine und verlassen fühlen.   


„Wir können dem Leben nicht mehr Stunden geben,

aber den Stunden mehr Leben.“


Unsere Einsatzleitung bietet eine Vermittlung für Beratung zu Fragen in Palliative Care an.

Wir können und wollen die Zuwendung durch Angehörige und Freunde nicht ersetzen, aber wir können sie entlasten.

Wir sind an die Schweigepflicht gebunden.

Wir übernehmen keine Krankenpflege oder hauswirtschaftiche Arbeiten; wir sind kein Ersatz für Pflegedienste und die organisierte Nachbarschaftshilfe.

Hilfesuchende müssen nicht Mitglied der Hospizgruppe Salem sein.

Hospizgruppe Salem e.V.    Kontakt-Telefon: 07553/6667